Humoriger Abend in Großbottwar

18.11.2017,

Unter dem Motto “Neues vom Saitenwurscht-Äquator” oder „…des wär doch net nötich gwä!“ wird Wilfried Albeck aus Flein, Preisträger des Literaturwettbewerbs des Landes Baden-Württemberg 2007 und Autor von bereits über zwanzig humorvollen Mundartbüchern auf Einladung des Schwäbischen Albvereins Ortsgruppe Großbottwar und der Stadt Großbottwar einen Abend in humorvoll-hintergründiger schwäbischer Mundart darzubieten.

Die lebensnahen Geschichten und Szenen spielen am Puls der Zeit und rutschen trotz kräftig und ausgiebig verteiltem Humor nie unter die Gürtellinie ab. Wilfried Albeck bietet beste humorvolle und feinsinnige Unterhaltung in Form von szenisch-kabarettistischen Lesungen. Mit seinen Texten, Gedankenspielen und Szenen trifft der Autor gezielt auf die menschliche Befindlichkeit. Nach kurzer Zeit taucht die Zuhörerschaft in dieses ganz eigene Biotop des “Saitenwurscht-Äquators” ein. Die fesselnde Mischung aus Humor, Satire, Nachdenklichkeit und Feingefühl, in der Sie sich ohne Mühe schnell selbst erkennen können, wird auch Sie begeistern.

Wilfried Albeck hat mit seinen „Gedichten und Betrachtungen rund um den Saitenwurscht-Äquator“ den Nerv der schwäbischen Seele getroffen.

Eintrittskarten zu 10,- € sind ab sofort im Bürgerbüro der Stadt Großbottwar erhältlich.

Uhrzeit:
19:00 - 22:00



Karte nicht verfügbar
zur Übersicht
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Heimat und Kultur von swaechter. Permanenter Link des Eintrags.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.