Jugendtanzleiter – Ensemble zu Besuch in China

Jugendkulturaustausch mit China: 27 Personen des Jugendtanzleiter-Ensembles des Schwäbischen Albvereins waren vom 23. Mai – 04. Juni 2018 unterwegs in China. Die Teilnehmer waren aus ganz Baden-Württemberg, dem Ermstal und dem Hohenlohischen, aus Sontheim, Onstmettingen, Dürrwangen, Bittelschieß, Betzingen, Balingen und Ulm. Sogar ein gekröntes Haupt der Schäferkönigin und ein Bollenhut aus dem Gutachtal waren dabei. Die Universität von Xi’an, der alten Hauptstadt, war der Austauschpartner. Dort gibt es 22 000 Studenten. Eine Austauschvereinbarung wurde unterschrieben. Weitere Staionen waren Baoji, Shanghai und Nanjing.

Nach einer langen, abenteuerlichen Busfahrt erreichte das Jugendensemble des Schwäbischen Albvereins schließlich die letzte Station der Chinareise, Ankang. Mit sehr viel Liebe zur Natur, zur Kultur und zu Harmonie hat dort ein sehr reicher Chinese den YouRanShan Park geschaffen. Die Städte Ankang und Freudenstadt unterzeichneten ein Abkommen zu Entwicklung ihrer Beziehungen und zur Förderung eines sanften, naturverträglichen Tourismus, dazu waren wichtige Politiker angereist. Als kulturelles Begleitprogramm wurde abwechselnd chinesische und schwäbische Traditionskultur geboten. Natur, Heimat und Wandern sind die Ziele und die Identitätsmerkmale des Schwäbischen Albvereins. Diese wurden an diesem Tag von den jungen Kulturbotschaftern besonders passend repräsentiert.

Text: Manfred Stingel

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und verschlagwortet mit , von swaechter. Permanenter Link zum Eintrag.

Über swaechter

Ich bin freie Journalistin und also solche für die Pressearbeit des Albvereins/Gesamtverein zuständig. Zur Pressearbeit beim Schwäbischen Albverein gehört beispielsweise die Erstellung von Pressemitteilungen und Texten, die Fotobeschaffung, die redaktionelle Arbeit für die Homepage, die Berichterstattung über vereinsinterne Veranstaltungen und Informationsforen, die Zusammenstellung von Presseunterlagen, die Realisierung von Presseterminen und Pressekonferenzen und die Entwicklung von Presseplänen über das Jahr. Außerdem arbeite ich punktuell für verschiedene Verlage als Redakteurin. Weiterhin mache ich projektbezogene Pressearbeit für Unternehmen, Messen sowie Vereine und Verbände. Meine Schwerpunkte sind Umwelt, Naturschutz, Gesundheit, Tourismus, aber auch Facility Management und Kommunaltechnik.